ACHTUNG: bitte beachten Sie unsere neuen eSERVICES: online Terminvereinbarung und Bestellung von Folgerezepten

Aktuelles

Informationen und aktuelle Meldungen aus der Praxis der Internisten und Hausärzte
Dr. Neuwirth, Bose, Küper und Dr. Mayer in Oberursel

Praxisorganisationstage

Sehr geehrte Patienten,

unsere Praxis wird am Freitag, den 25.09.2020 wegen eines Praxisorganisationstages geschlossen bleiben.

Folgende weitere Termine stehen bereits fest: 30.10.2020, 27.11.2020

In dringenden Fällen vertritt uns:

Praxis Dr. Kriszeleit
Lindenstr. 19
Tel.: 06171 57402

Praxis Dr. Nitzsche
Liebfrauenstrasse 3
Tel.: 06171 56080

 

In Notfällen außerhalb unserer Sprechzeiten:

Der ärztliche Notdienst ist für Sie da:
täglich von 19:00 Uhr bis 6:00 Uhr
Freitag 19:00 Uhr bis Montag 6:00 Uhr
sowie am Tag vor Feiertagen ab 18 Uhr bis 6 Uhr am Tag danach.

Zeppelinstraße 20
61352 Bad Homburg
Tel.: 116117

Zwischen 6:00 und 8:00 ist der diensthabende Arzt über den Telefonisten des ärztlichen Notdienstes unter der Telefonnummer 116117 erreichbar.

Corona-Virus

AU-BESCHEINIGUNG BEI QUARANTÄNE

Bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Virus wird Betroffenen häufig empfohlen, zu Hause zu bleiben. Die Gesundheitsämter ordnen nicht selten eine Quarantäne von mindestens 14 Tagen an. Auch Arbeitgeber schickenzunehmend Mitarbeiter nach Hause, die unmittelbaren oder mittelbaren Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

In welchen Fällen Ärzte eine AU-Bescheinigung ausstellen, finden Sie hier.

GRUNDSÄTZLICH GILT:

> Ist der Patient krank, weil er zum Beispiel stark hustet oder Fieber hat, kann der Arzt eine AU-Bescheinigung ausstellen.

> Zeigt der Patient hingegen keine Symptome, kann der Arzt keine AU-Bescheinigung ausstellen. Das gilt auch, wenn der Patient positiv getestet wurde.

AU-BESCHEINIGUNG FÜR PATIENTEN, DIE SICH IN QUARANTÄNE BEFINDEN:

Bei Patienten, für die eine Quarantäne aus infektionsschutzrechtlichen Gründen angeordnet wurde, muss im Hinblick auf das Ausstellen einer AU-Bescheinigung zwischen zwei Fällen unterschieden werden:

1.Quarantäne, aber keine Symptome: Für Personen, die sich in einer behördlich angeordneten Quarantäne aufgrund des Coronavirusbefinden, aber keine Krankheitssymptome aufweisen, muss der Vertragsarzt auch keine AU-Bescheinigung für den Arbeitgeber ausstellen. Dies gilt auch für positiv auf SARS-CoV-2 getestete Personen, die keine Symptome aufweisen.In diesem Fall ist die Entgeldfortzahlung durch den Arbeitgeber über die Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz gesichert. Der Patient reicht dazu den behördlichen Bescheid über die Anordnung der Quarantäne beim Arbeitgeber ein. Der Arbeitgeber wiederum kann sich die Lohnfortzahlung über die zuständigen Behörden erstatten lassen.

Eine Liste der in dem jeweiligen Bundesland zuständigen Behörden stellt die KBV zusammen mit einer Praxisinformation zum Thema Anspruch auf Entschädigung auf ihrer Internetseitebereit:

www.kbv.de/media/sp/PraxisInfo_Coronavirus_Entschaedigung.pdf

Wichtiger Hinweis: Sobald ein Patient, der bisher symptomfrei war, während der Quarantäne erkrankt, besteht von diesem Zeitpunkt an Arbeitsunfähigkeit. Bei Arbeitsunfähigkeit ist also trotz Quarantäne eine AU-Bescheinigung durch den Arzt erforderlich.

2.Quarantäne und Symptome: Bei einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und Krankheitssymptomen stellt der behandelnde Vertragsarzt eine AU-Bescheinigung aus. In diesem Fall erfolgt die Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber, der diese aber nicht vom Bundesland erstattet bekommt.

AU-BESCHEINIGUNG FÜR PATIENTEN, DIE MITTELBAR KONTAKT ZU EINEM VERDACHTSFALL HATTEN

Immer mehr Arbeitgeber bitten Mitarbeiter, die mittelbar Kontakt zu einem Verdachtsfall hatten, vorsorglich zu Hause zu bleiben, bis das Testergebnis vorliegt. Auch hier gilt: Ist der Betroffene nicht krank, kann der Arzt keine AU-Bescheinigung ausstellen.

https://www.kbv.de/media/sp/PraxisInfo_Coronavirus_Krankschreibung.pdf

weitere interessante Links:

Bundesgesundheitsministerium:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

KV-Hessen:
https://www.kvhessen.de/coronavirus/

Robert-Koch-Institut:
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

Warum ist mein Medikament nicht lieferbar?

Fragen Sie sich derzeit auch, warum ein Medikament, was Sie vielleicht seit Jahren einnehmen, derzeit vom gewohnten Hersteller oder in der gewohnten Dosierung nicht lieferbar ist?

Dies ist eine für alle Beteiligte (Patient, Apotheke, Arzt) unsägliche Situation, deren Lösung für Sie und uns einen erheblichen Aufwand bedeutet.

Aber warum ist das so?

Mit den unten angefügten links könne Sie sich einen Überblick verschaffen, warum das so ist, und was z.B. das Gesundheitsministerium gedenkt, dagegen zu tun.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106658/Zahl-der-Lieferengpaesse-bei-Arzneimitteln-deutlich-angewachsen

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/gesellschaft/medikamente-knappheit-verschaerft-sich-100.html

https://www.bpi.de/de/alle-themen/lieferengpaesse

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2019/lieferengpaesse-arzneimittel.html

Bilder

Seit Ende Juni haben wir in der Praxis eine Ausstellung einiger "Wasserbilder" von Luzy Sombra.

Seit den 80er Jahren hat sie in verschiedenen Galerien und bei anderen Gelegenheiten Bilder präsentiert.

Wir freuen uns, dass ihre Bilder nun unsere Räumlichkeiten schmücken.